Seminare für Personalvertreter*innen:

Aufgaben und Möglichkeiten der Personalvertretung / Personalvertretungsgesetz


DI 21. Jänner 2020, 18:00 - 20:30

Wien BRG 9, Glasergasse 25

Anmeldung: goeltl@oeli-ug.at


MO 27. Jänner 2020, 17:30 - 20:00

Wissensturm Linz, Kärntnerstr. 26/ 7. Stock

Anmeldung: fuchsbauer@oeli-ug.at


DI 28. Jänner 2020, 17:00 - 20:00

HTL Dornbirn

Anmeldung: vli@vlikraft.at


DO 30. Jänner 2020

APS 17:00 - 18:00

AHS/BHS 18:15 - 19:45

JUFA Salzburg City, Josef-Preis-Allee 18

Anmeldung mit Angabe Salzburg + Schultyp an wetzinger@oeli-ug.at


FR 28. Februar 2020

14:30 - 18:00

für AHS/BMHS-PV

Innsbruck, Gymnasium in der Au, Bachlechnerstr. 35

Anmeldung: e.beck-wilhelm@tsn.at


SA 29. Februar 2020

09:00 - 13:00

für VS, NMS, PTS

NMS Völs

Anmeldung:  wetzinger@oeli-ug.at


Grafik: PSt
Grafik: PSt

FR 6. bis SO 8. März 2020

ÖLI-UG AHS, BMHS, BS-Treffen mit Seminar im Konferenzhotel Brunauer, Salzburg-Stadt. Beginn: FR gegen 14.00. Anmeldung bei fuchsbauer@oeli-ug.at


Grafik: PSt
Grafik: PSt

10.-13.11.2020

ÖLI-UG Herbstseminar

in Spittal am Pyhrn (für AHS, APS, BHS, BS, PH)

Anmeldung: fuchsbauer@oeli-ug.at



HILFE FÜR ALLE SCHULARTEN

eine MAIL an uns

 

Pflichtschulen aps@oeli-ug.at  

Berufsschulen bs@oeli-ug.at 

AHS  ahs@oeli-ug.at                   

BMHS bhs@oeli-ug.at


Download
Gehaltstabelle für Lehrer*innen ab 1.1. 2020
GehaltsTabLehr2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 429.9 KB


Auch ganz schön informativ:






Personalvertreter*in sein? Seminare der PV-Akademie der ÖLI-UG! Termine 2020

Grafik: PSt
Grafik: PSt

Inhalt:

  • Möglichkeiten und Aufgaben der PV-Arbeit
  • Austausch über Fragen und Probleme des Schulalltags
  • Seit Jahrzehnten erfahrene Gesprächspartner*innen

Neues Dienstrechtsskriptum der ÖLI-UG zum Download:


DI 21. Jänner 2020, 18:00 - 20:30

Wien BRG 9, Glasergasse 25

Anmeldung: goeltl@oeli-ug.at


MO 27. Jänner 2020, 17:30 - 20:00

Wissensturm Linz, Kärntnerstr. 26/ 7. Stock

Anmeldung: fuchsbauer@oeli-ug.at


DI 28. Jänner 2020, 17:00 - 20:00

HTL Dornbirn

Anmeldung: vli@vlikraft.at


DO 30. Jänner 2020

APS 17:00 - 18:00

AHS/BHS 18:15 - 19:45

JUFA Salzburg City, Josef-Preis-Allee 18

Anmeldung mit Angabe Salzburg + Schultyp an wetzinger@oeli-ug.at


FR 28. Februar 2020

14:30 - 18:00

für AHS/BMHS-PV

Innsbruck, Gymnasium in der Au, Bachlechnerstr. 35

Anmeldung: e.beck-wilhelm@tsn.at


SA 29. Februar 2020

09:00 - 13:00

für VS, NMS, PTS

NMS Völs

Anmeldung:  wetzinger@oeli-ug.at


Grafik: PSt
Grafik: PSt

FR 6. bis SO 8. März 2020

ÖLI-UG AHS, BMHS, BS-Treffen mit Seminar im Konferenzhotel Brunauer, Salzburg-Stadt. Beginn: FR gegen 14.00. Anmeldung bei fuchsbauer@oeli-ug.at


Grafik: PSt
Grafik: PSt

10.-13.11.2020

ÖLI-UG Herbstseminar

in Spittal am Pyhrn (für AHS, APS, BHS, BS, PH)

Anmeldung: fuchsbauer@oeli-ug.at

0 Kommentare

"Down-Syndrom. Na Und." - Kampagne für Inklusion von Anfang an

Eines von 5 Plakatsujets von "Down-Syndrom. Na und."
Eines von 5 Plakatsujets von "Down-Syndrom. Na und."
"Down-Syndrom. Na und." Kampagnenstart für "Inklusion von Anfang an" der Selbsthilfegruppe Down-Syndrom Wien. Im Mittelpunkt steht die Forderung, die Regelschulen für inklusive Pädagogik auszustatten statt Menschen mit Behinderung oder Down-Syndrom einfach in Sonderschulen abzuschieben.

"Wir wollen, dass Kindergärten, Schulen und Horte beweisen müssen, dass sie unsere Kinder betreuen können und nicht - wie derzeit üblich - unsere Kinder beweisen müssen, dass sie hineinpassen", sagte der Kampagnensprecher von Down-Syndrom Wien, Mischa Kirisits. 

 

Immer weniger Integrationsklassen seit 2010

Die Kritik der Organisatoren von Down-Syndrom Wien richtet sich gegen den Trend der Schulverwaltungen, immer weniger Integrationsklassen einzurichten und die Kinder mit Behinderungen stattdessen in Sonderschulen unterzubringen. Seit 2010 sinkt die Zahl der Integrationsklassen in Wien und im Jahr 2018 wurden erstmals mehr Kinder in den Sonderschulen unterrichtet als in Integrationsklassen.

 

Einer der Gründe ist die schlechte Ausstattung der Wiener Regelschulen und Kindergärten für inklusiven Unterricht. Es fehlt an Assistenzpersonal wie Pflegepersonal oder Sozialpädagogen ebenso wie an individualisierten Lehrplänen.

 UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung. Österreich hat unterzeichnet.
Österreich habe die Konvention 2008 unterzeichnet, hob Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) bei der Kampagnenpräsentation hervor. Zugleich lobte er die Vorhaben im Regierungsprogramm: "Jedenfalls mit Sicherheit das Beste, was zu diesem Anliegen, zu dieser Kampagne jemals in einem österreichischen Regierungsprogramm gestanden hat".
PSt
0 Kommentare

"So wenig Licht und so viel Schatten." Eine UGÖD-Einschätzug des Regierungsprogrammesvon Türkis/Grün.

Bild: UGÖD
Bild: UGÖD

Manfred Walter, Vorsitzender der UGÖD fasst zusammen:

 

„Ein Berg hat gekreißt und ein Mäuslein ward geboren“, wäre zu hart, aber knapp dran. Von der in den Medien kritisierten Detailverliebtheit der grünen VerhandlerInnen ist im gesamten Papier nicht viel zu lesen, außer dem Klimakapitel, das doch sehr ausführlich behandelt wird, ist es ein Sammelsurium von Absichtserklärungen und Überschriften. Positiv hervorzuheben sind aber auch einige Punkte im Bereich der Justiz und im Strafvollzug.

 

Besonders schmerzhaft für uns GewerkschafterInnen ist die fehlende Zurücknahme arbeitnehmerInnenfeindlicher Maßnahmen der vorletzten Regierung und einige Punkte, die unserem Verständnis von menschenrechtsbeachtender Politik diametral widersprechen.

Mehr lesen .....

 

Schärfer äußert sich attac zu den Programmenpunkten mit sozialer Schieflage:  Türkis-Grün: Zu viel für Reiche und Konzerne, zu wenig fürs Klima.

 

Für die Kapitalismuskritiker*innen von attac.at sind es vor allem die Versprechungen, Steuern zu senken, die die Schere zwischen Arm und Reich weiter öffnen werden. Sie prognostizieren Einnahmensausfälle von mehr als sechs Milliarden Euro durch die Steuergeschenke an Konzerne (Senkung der Körperschaftssteuer - Verlust 1,25 Mrd.), an Kapitalstarke (Abschaffung der Kapitalertragssteuer auf "ökologische Investitionen" und auf Gewinne aus Aktienverkäufen - Verlust 300 Mio.) und Besserverdienende (Reform der Lohn- und Einkommenssteuer - Verlust 4 Mrd. Euro) zustande kommen.

 

Das alles ohne Gegenfinanzierung durch Erbschafts- oder Vermögenssteuern. Wo soll da das Geld für die ambitionierten Klimamaßnahmen herkommen? Durch Sparen, durch Kürzungen? Aus dem Sozial-, Bildungs- oder Infrastrukturbereich?

0 Kommentare

 

Weitere Blog-Artikel lesen? 

 >>> Hier geht es zum



ÖLI-APP: Immer top aktuell informiert

Keine wichtige Nachricht mehr verpassen. Denn die ÖLI-UG-APP informiert dich automatisch und top aktuell über alle neuen Beiträge auf der Homepage der ÖLI-UG.

Die APP ist einzigartig, denn sie • ist kostenlos • benötigt keine Daten von dir • verursacht nur sehr geringes Downloadvolumen • verbraucht so gut wie keine Energie (Batterie) von deinem Handy.

Du findest die APP in deinem Store für iPhone und Android (Play-Store) unter dem Suchbegriff „ÖLI"


Aktuelle Veranstaltungen der PV-Akademie


"Geballte Frauenpower der Unabhängigen Gewerkschafter*innen"

WARUM BRAUCHEN WIR EINE PARTEIUNABHÄNGIGE PERSONALVERTRETUNG?

 Aufzeichnung des Gesprächs mit Radio Widerhall auf radio orange vom 9. November 2019.