· 

Gehaltstabelle für LehrerInnen 2018

Wie berichtet, haben sich die Regierung und die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) in der vierten Verhandlungsrunde auf eine Gehaltserhöhung von 2,33% geeignet.


Die Gehaltstabelle für 2018 wurde von der ÖLI entsprechend aktualisiert.

Gary Fuchsbauer hat die Tabellen kompakt auf ein A4-Format eingepasst, damit ihr sie einfach für euch ausdrucken könnt und, was uns sehr freuen würde, sie auch für eure KollegInnen im Konferenzzimmer aufhängt. Die Auflösung ermöglicht auch einen A3-Ausdruck in guter Qualität.   
Bitte teilt uns auch mit, falls sich ein Fehler durch die Aktualisierung eingeschlichen hat oder  weitere wesentliche Zahlen der LehrerInnenbesoldung gewünscht werden.

Tabelle zum herunterladen und ausdrucken

Download
Gehaltstabelle 2018 für LehrerInnen A4-Format
GehaltsTabLehr2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 147.3 KB
Download
Gehaltstabelle 2018 für LehrerInnen A3-Format
GehaltsTabLehr2018 - A3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 18.5 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 15
  • #1

    Gabriele Hellmer (Montag, 19 März 2018 11:55)

    Ich bitte um Erklärung: In Ihrer Tabelle gebührt für IL/I1/1 ein Entgelt von 2.521,20 EUR. Mit welchem Faktor kann ich den Stundenlohn errechnen? Bzw für welche Anzahl wöchentlicher Unterrichtstunden ist dieser Betrag gerechnet?
    Vielen Dank.

  • #2

    cgg (Dienstag, 27 März 2018 12:43)

    Der angegebene Betrag entspricht einer vollen Lehrverpflichtung (20 Werteinheiten) – die Zahl der gehaltenen Unterrichtsstunden ist aber von den unterrichteten Fächern respektive deren Werteinheiten abhängig.

  • #3

    B. G. (Dienstag, 16 Oktober 2018 14:08)

    Ich habe die Einstufung II L, L1, Stufe 12, wo finde ich mich in der Tabelle?
    Ich bedanke mich schon vorab für Hinweise!

  • #4

    Gary Fuchsbauer (Mittwoch, 17 Oktober 2018 09:41)

    Zur Anfrage IIL

    Die Bezeichnung Stufe 12 auf dem II L Lohnzettel ist wirklich verwirrend,
    weil das II L Schema gar keine Stufen hat.
    Tatsaechlich gibt es hier nur 2 Eintragungsmoeglichkeiten:
    Stufe 10 bedeutet, dass jemand das Jahresgehalt von Sept.-Juni in 10 Teilen ausbezahlt bekommt (manchmal gehen II L Vertraege nicht ueber die Ferien).
    Stufe 12 bedeutet, dass jemand das Jahresgehalt ganz normal in 12 Teilen ausbezahlt bekommt.

    Die II L Tabelle im Gesetz enthaelt keine Monatsgehaelter, sondern das Gehalt pro Jahreswochenstunde in den verschiedenen Lehrverpflichtungsgruppen bzw. Einstufungen, hier L1.
    In den Gehaltstabellen der OeLI haben wir eine Spalte
    "II-L-Monatsgeh. f. volle LehrVpfl."
    eingefuegt, aus der ersichtlich ist, dass das Gehalt fuer L1-LehrerInnen bei Vollbeschaeftigung (egal welche Faecher) ca 2665 Euro ist.

    Die tatsaechliche Berechnung erfolgt zB bei 17 gehaltenen Stunden der Lehrverpflichtungsgruppe I so:
    tabellarischer Wert: 1866, multipliziert mit 17 und dividiert durch 12 (Monate) = 2643,50 brutto pro Monat. Dazu kommen in den Monaten September, November, Maerz und Juni noch die Weihnachts-/Urlaubsgeldanteile, in Summe also noch 2x2643,50.
    Zu beruecksichtigen ist allerdings auch noch, dass bei den gehaltenen Stunden jene in nicht ganzjaehrigen Klassen (zB Maturaklassen) mit einem Faktor ca 0,8 abgewertet werden, weil der Unterricht ja nur ca 8 von 10 Unterrichtsmonaten laeuft.
    Wenn du uns deine konkreten Stunden/Klassen schickst, koennen wir gerne Details besprechen.
    LG Gary

  • #5

    cgg (Dienstag, 23 Oktober 2018 17:30)

    Wann ist denn in etwa mit der Gehaltstabelle für 2019 zu rechnen?

  • #6

    Manfred Sparr (Dienstag, 23 Oktober 2018 18:17)

    Die Gehaltstabelle 2019 ist auf der Homepage, sobald die derzeit laufenden Gehaltsverhandlungen für Bundesbedienstete mit einem Ergebnis abgeschlossen sind.

  • #7

    Sophie Hurter (Freitag, 26 Oktober 2018 23:40)

    Hallo!
    Sind die Beträge in der Tabelle brutto oder netto?
    Danke und lg!

  • #8

    Manfred Sparr (Samstag, 27 Oktober 2018 10:26)

    Die Beträge in der Gehaltstabelle sind (leider) brutto.
    Aber über eine ordentlich gemachte Arbeitnehmerveranlagun (Steuerausgleich) kann man die Steuer zumindest ein wenig reduzieren. Siehe dazu die Informationen in unserem Dienstrechtsskriptum auf dieser HP. LG

  • #9

    tf (Mittwoch, 07 November 2018 11:56)

    Hallo, wie kann ich den monatlichen Lohn berechnen, um die Geringfügigkeitsgrenze nicht zu überschreiten? (IL, Stufe 5). Danke!

  • #10

    Josef Gary Fuchsbauer (Freitag, 09 November 2018 07:37)

    Liebe/r "tf"!
    Lt. https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/99/Seite.990119.html betraegt die Geringfuegigkeitsgrenze 2018
    438,05 Euro. Deine Einstufungsangabe "IL, Stufe 5" ist nicht eindeutig, daher hier die Antwort fuer die 2 haeufigsten Gehaltsschemen bei LehrerInnen:
    Wenn du in l1 bist und somit bei Vollbeschaeftigung (20 WE) 3092,50 Euro verdienen wuerdest, bleibst du mit
    [438,05/(3092,5/20)=] 2,83 WE unter der Grenze.
    Wenn du in l2a2 bist und somit bei Vollbeschaeftigung (20 WE an AHS/BMHS, 22 Unterrichtsstunden an Landesschulen) 2642 Euro verdienen wuerdest, bleibst du mit [438,05/(2642/20)=] 3,31 WE bzw. [438,05/(2642/22)=] 3,64, also 3 regelmäßige Wochenstunden unter der Grenze. Auch wenn in deiner Situation die Berechnungsbasis an einer Landesschule weniger als 22 Wochenstunden ist, geht es sich mit 3 Stunden aus.
    2019 wird es hoffentlich eine Gehaltserhoehung geben (am Montag beginnen zwar die Metaller zu streiken, aber bei uns gehen an diesem Tag die Gehaltsverhandlungen weiter) und es wird auch die Geringfuegigkeitsgrenze angehoben, sodass sich an den Zahlenverhaeltnissen nicht viel aendern wird.
    LG Gary, fuchsbauer@oeli-ug.at, 0680 2124358

  • #11

    Barbara (Freitag, 09 November 2018 12:30)

    Ich bin in der verzragslehrerin 1 Gruppe l2a2 Stufe 7...derzeit noch in karenz...ich möchte mit verminderter Lehrverpflichtung einsteigen...wie kann ich mir dann mein ( am besten netto) Gehalt berechnen?

  • #12

    Josef Gary Fuchsbauer (Freitag, 09 November 2018 16:38)

    Liebe Barbara!
    l2a2/7 bringt bei Vollbeschaeftigung brutto 2964,40 Euro pro Monat, 14 mal im Jahr.
    Das Bruttogehalt bei Teilbeschaeftigung ergibt sich prozentuell, zB halbbeschaeftigt (2964,4x0,5=)1482,20.
    Fuer die Ermittlung des zu erwartenden Netto empfehle ich
    https://onlinerechner.haude.at/bmf/brutto-netto-rechner.html,
    da dieser auch die Betraege fuer das "Weihnachts- und Urlaubsgeld" auswirft, bloß wird bei uns LehrerInnen dieses 13. und 14. Gehalt in Form von vier halben Bezuegen im Maerz, Juni, September und November [bei BeamtInnen erst im Dez.] ausbezahlt.
    ZB 1482,3 im brutto-netto-rechner rechts oben bei brutto eingeben, ergibt:
    1.210 Euro pro Monat, bei den Sonderzahlungen werden's dann netto so ca jeweils 605 Euro dazu sein.
    Fahrtkostenzuschuss, Kinderzulage, Lohnsteuerfreibetraege koennen diese Zahlen dann noch erhoehen.
    LG Gary, fuchsbauer@oeli-ug.at, 0680 2124358

  • #13

    Martin (Freitag, 09 November 2018 17:27)

    Wie werden die Jahreswochenstunden bei Vertragslehrern in IIL berechnet? Bsp; 2 Stunden in LII --> wieviel Euro macht das Aus? Danke

  • #14

    Josef Gary Fuchsbauer (Freitag, 09 November 2018 20:22)

    Die II L Tabelle im Gesetz enthaelt keine Monatsgehaelter, sondern das Gehalt pro Jahreswochenstunde in den verschiedenen Lehrverpflichtungsgruppen bzw. Einstufungen, hier L1.
    In den Gehaltstabellen der OeLI haben wir eine Spalte
    "II-L-Monatsgeh. f. volle LehrVpfl."
    eingefuegt, aus der ersichtlich ist, dass das Gehalt fuer L1-LehrerInnen bei Vollbeschaeftigung (egal welche Faecher) ca 2665 Euro ist.
    Leider sind die aehnlich klingenden Bezeichnungen verwirrend:
    "zwei L" fuer II L (= befristete) Vertraege; und
    "L zwei" fuer L 2, also die Einstufungen L2a2 (Bachelor und Vorgaengerabschluesse), L2a1 (Teilstudienabschluesse) und L2b1 (Maturaniveau).
    Wenn nun die von Martin dargestellte Situation so ist, dass er als L2a2-Lehrer 2 Stunden in einem II L Vertrag unterrichtet, dann ergibt sich folgende Berechnung fuer die Jahresstunden und sodann mittels Division durch 12 fuer das Monatsgehalt:
    Die tatsaechliche Berechnung erfolgt zB bei 2 gehaltenen Stunden in L2a2 so:
    tabellarischer Wert: 1234,80, multipliziert mit 2 und dividiert durch 12 (Monate) = 205,80 brutto pro Monat. Dazu kommen in den Monaten September, November, Maerz und Juni noch die Weihnachts-/Urlaubsgeldanteile, in Summe also noch 2x205,80.
    Sollte ich die Situation aber missverstanden haben, dann bitte nochmal fragen. Falls du L1-Lehrer (Uni-Lehramtsabsolvent oder Vergleichbares), dann scroll nach oben, da die Frage fuer L1 auf dieser Seite schon behandelt wurde.
    LG Gary

  • #15

    Babsi (Donnerstag, 13 Dezember 2018 13:51)

    Hallo ich hätte eine kurze Frage, wirkt sich die nachqualifizierung zum bachelor auf das gehalt aus? Meine Derzeitige einstufung ist IL l2a2 /07 Danke!