· 

Mach mit #lernegerne : Gib den Notenbefürwortern weder gute noch schlechte Noten – gib ihnen zu denken!

#lernegerne
Eine gute Schule ist dir wichtig? Du bist auch davon überzeugt, dass das meiststrapazierte Argument, die Ziffernnoten seien gerechter als eine verbale Beurteilung, mit Verlaub, ein „Schmarren“ ist. Die Bewertung mit Ziffernnoten ist nur „scheinbar gerecht“, denn sie ist kaum aussagekräftig, so gut wie nicht valide, sehr ungenau, deshalb absolut unzuverlässig und alles andere als objektiv. Das sind die Erkenntnisse aus den diesbezüglichen Erfahrungen seit einigen Jahrzehnten.
Wie würdest du reagieren, wenn dein Arzt deinen Gesundheitszustand ausschließlich über eine fünfteilige Notenskala beurteilen würde? Ein guter Vergleich. 
Mach also mit, sag es weiter, gib den Notenbefürwortern weder gute noch schlechte Noten – gib ihnen zu denken!

Und so einfach geht´s: 

Am 8.1.18 um von 8°° - 18°° sollten dann viele Menschen via Twitter sich zu Wort melden (mit Texten, Videos, Beiträgen aller Art): #lernegerne

Alle SchülerInnen ebenso wie alle Erwachsenen (Eltern, LehrerInnen, alle anderen) ebenso wie alle anderen interessierten Menschen in Österreich und darüber hinaus aufgerufen, in den digitalen Kommunikationsforen (facebook, instagram, snapchat usw.) persönliche, kurze und bündige Erfahrungsberichte auszuschicken:
1)DAS HAB ICH FÜR MEIN LEBEN GERN GELERNT (und dafür keine Noten gebraucht, nicht im Traum an Noten gedacht)
2)DAS HAB ICH IN DER SCHULE GUT UND GERN GELERNT (ganz ohne Noten, oder vielleicht auch trotz Noten)
3) DAS HABEN WIR IM MENSCHLICHEN MITEINANDER GELERNT (und dafür kann es gar keine Noten geben)

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Manfred Sparr (Montag, 08 Januar 2018 12:35)

    #lernegerne
    1)DAS HABE ICH FÜR MEIN LEBEN GERN GELERNT: Ich habe in meiner Kindheit sehr, sehr viel und sehr gerne gelernt. Eine Basis, auf der ich immer aufbauen konnte, mich immer weiter entwickeln konnte und hoffentlich noch lange kann. Es waren meist Dinge, die mich interessierten, zu denen mich Andere motiviert haben – Eltern, Geschwister, Freunde und Lehrer/innen. Nie war dafür eine Beurteilung mit Ziffernnoten ein Motivationsfaktor.
    #lernegerne
    2)DAS HABE ICH IN DER SCHULE GUT UND GERN GELERNT:
    Das Aneignen von Wissen funktioniert mit Lernen und Sammeln von Erfahrungen. Und am leichtesten, nachhaltigsten und schnellsten geht´s, wenn es mit Freude und Lust geschieht. Nie war dafür eine Beurteilung mit Ziffernnoten hilfreich – oft, leider zu oft, haben sie das genaue Gegenteil bewirkt.
    #lernegerne
    3) DAS HABEN WIR IM MENSCHLICHEN MITEINANDER GELERNT: Darüber könnte ich jetzt einen Roman schreiben. Oder, einfacher, ich beantworte das Thema mit einem Ausschließungsargument: Mir fällt kaum ein Beispiel ein, dass Ziffernoten irgendeinen Einfluss auf das Lernen über das menschliche Miteinander haben, außer einen Negativen.

  • #2

    Editha Liebhart (Donnerstag, 01 Februar 2018 16:42)

    Prinzipiell finde ich die Initiative gut, habe in meiner Schullaufbahn Ziffernnoten als eher belastend erlebt aber:
    Verben lassen sich nicht steigern - also muss es heißen "meiststrapaziert" (-est gibt es nur bei Adjektiven).
    Und bei "alles Andere" schreibt man das "Andere" eben groß, nicht klein wie in eurem Text, weil es ein hauptwörtlich gebrauchtes Adjektiv nach unbestimmtem Zahlwort ist.
    Das sollte man schon wissen, auch wenn man gerne lernt oder gelernt hat und - diese Dinge kann man sicher auch bei verbaler Beurteilung richtig lernen!
    P.S.: Ich bin keine Lehrerin, habe nur einfach eine gute Rechtschreibkenntnis!

  • #3

    ÖLI-Redaktion (Donnerstag, 01 Februar 2018 19:06)

    Wir sind keine Germanisten, die meisten von uns haben nur eine durchschnittliche Rechtschreibkenntnis und ziehen bei unklaren Fällen kurz den Duden zu Rate. Oder, weil´s schneller geht, https://www.korrekturen.de.
    Aber wie man sieht, ist auf die Beiden einfach kein Verlass mehr!
    https://www.korrekturen.de/wortliste/alles_andere.shtml

    alles andere / alles Andere – beide Schreibweisen möglich

    Bei mehreren möglichen Varianten ist "alles andere" die empfohlene Schreibweise. Und in diesem Fall auch die Duden-Empfehlung.
    Deshalb freuen wir uns immer über Rechtschreibkorrekturvorschläge unserer LeserInnen. Denn die haben einfach eine gute Rechtschreibkenntnis! Danke.

    LG Manfred

  • #4

    Eva Maria Schachinger (Dienstag, 13 Februar 2018 18:44)

    Meine Enkelin, Rosa, besucht seit 3 Jahren die ILB - eine zukunftsweisende Gesamt-Schulform ohne Notenbeurteilung - und ist so begeistert, dass sie keinen Tag versäumen möchte.
    Für mich ist das das beste Zeugnis für eine gute, erfolgreiche und vor allem kindergerechte Schule, wo eben lustbetont gelernt wird, ganz ohne Druck!