In memoriam Ute Bock: Mama General

ORF dokFilm In memoriam Ute Bock:Die verrückte Welt der Ute Bock

21.01.2018 23:06 Uhr:
Zivilcourage, Menschlichkeit und Solidarität waren die Grundpfeiler ihres Lebens. Ute Bock hat bis zuletzt ihr Leben der Flüchtlingshilfe gewidmet.
In diesem Film von Houchang Allahyari trifft die unermüdliche Flüchtlingshelferin auf Kabarett- und Filmgrößen wie Roland Düringer, Josef Hader, Karl Markovics, Dolores Schmidinger, Julia Stemberger, Andreas Vitasek und Viktor Gernot.
In dieser verrückten Welt tummeln sich verliebte Polizisten, gnadenlose Beamte, grantige Anrainer und Fremdenpolizisten, die von ihrem Gewissen geplagt werden. .......

ORF Hörbilder: In memoriam Ute Bock: Mama General - Ein Leben für die bösen Buben. Porträt von Cornelia Krebs

Ute Bock hat eine angenehme Stimme. Wenn sie verärgert ist, kann sie allerdings laut werden, sehr laut sogar. Und Frau Bock ärgert sich immer wieder. Wenn etwa die Junkies im Keller ihre Spritzen liegen gelassen haben. Oder wenn zum zweiten Mal im Monat die Küche in Flammen steht. Oder wenn die Nachbarin sich über die Flüchtlinge aus Schwarzafrika aufregt.......
Die ursprünglich für 20.01.2018 vorgesehene Sendung "Wenigstens eine Chance. Geschichte einer Kindesabnahme.", Feature von Christine Pramhas, wird voraussichtlich am 24.02.2018 gesendet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0