Schließung der Integrationsklassen an Sonderschulen - Es geht ums Sparen

Leserbrief in den Oberösterreichischen Nachrichten von Erich Gusenbauer zur Diskussion um die Schließung der Integrationsklassen an Sonderschulen.

 

Erich Gusenbauer bringt es auf den Punkt: Es geht ums Sparen

 

Die Diskussion um das Aus für Integrationsklassen an Sonderschulen zeigt deutlich: Im Bildungsbereich geht es seit langem nicht mehr um Qualität oder gar um die Bedürfnisse der Kinder oder Eltern.
Es geht ums Sparen! Sonst ist es ein Aberwitz, dass dort, wo die geforderte Inklusion seit Jahrzehnten bewährte Realität ist, die Klassen dichtgemacht werden.
Die „Präventive Integration“ funktioniert an allen nun gefährdeten Standorten, weil die Rahmenbedingungen ein ideales Miteinander von beeinträchtigten und nicht-beeinträchtigten Schülern ermöglichen. An diesen Schulen wurde die Gretchenfrage „Sonderschule-Regelschule entweder oder“ schon vor langem mit einem klaren „sowohl als auch“ in bester Weise umgesetzt!
Prof. Erich Gusenbauer, Linz

Kommentar schreiben

Kommentare: 0