· 

AUVA-Flashmob

AUVA-Flashmob Bild:spagra
AUVA-Flashmob Bild:spagra

AUVA-Flashmob vor dem Gesundheitsministerium - Zeit ist`s

 

Das #aufstehen - Team organisiert einen AUVA-Flashmob: Eine improvisierte "Notaufnahme" vor dem Gesundheitsministerium!


Freitag, 13.4.,

Treffpunkt 8.15h, 8.30h Fototermin (Ende ca. 8.45h)

Vor dem Gesundheitsministerium in Wien

Stubenring/Ecke Oskar-Kokoschka-Platz

 

Reinhart Sellner (UGÖD): „Komm als PatientIn, PflegerIn oder ÄrztIn – Verbände, Stethoskop, Krücken oder Kunstblut – alles ist erlaubt! Es freut sich auf ein widerständisches Wiedersehen“

 

Anmerkung der Redaktion der oeliug.at:
Eine FB-Kommentar “ von Andrea Hagmann zur #aufstehen – Petition „Die AUVA darf nicht zerschlagen werden ist eine wichtige und vor allem beachtenswerte Anregung für die zukünftige Gestaltung des Widerstandes gegen die unsozialen, neoliberalen und reaktionären Maßnahmen der schwarz-blauen Regierung:
Andrea Hagmann: "Uff... unterschrieben... eh klar... - Aber... es nervt scho soooooooooooo, diese Unterschreiberei... ein "Sch..." nach dem anderen... gegen "Rauchverbot kippen", gegen "Überwachungspaket", gegen "Sprachförderklassen... blablabla"... - Segregation jedenfalls, gegen Polizeipferde (*pruuuuuust*), gegen... ja... gegen "AUVA auflösen"... gegen..., gegen..., gegen... - Jetzt könnt ma´s dann endlich mal mit einer Petition gegen diese Regierung versuchen..., dann bräucht ma diese ganzen anderen Petitionen nicht mehr."

 

Mehr dazu:
https://www.facebook.com/events/438425729920700/
PS: Hast du die Petition schon unterzeichnet?
https://mein.aufstehn.at/p/die-auva-darf-nicht-zerschlagen-werden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0