· 

Karl Heinz Grubers Bildungsreiseführung für den Bildungsminister

Karl Heinz Gruber: Bild PV-Akademie
Karl Heinz Gruber: Bild PV-Akademie

Was macht der Bildungsminister in den Sommerferien um „seine persönlichen Batterien wieder aufzuladen?“, fragt Karl Heinz Gruber in seinem lesenswerten Kommentar im derStandard.at.

 

Gruber empfiehlt dem Minister Urlaub in Frankreich

Gruber empfiehlt dem Minister, seinen Urlaub in Frankreich zu verbringen. Denn „in kaum einem anderen europäischen Land wird Bildung so ernst genommen wie in der Grande Nation, die für den österreichischen Bildungsminister neben Rotwein und Käse auch ein paar heilsame bildungspolitische Lektionen bereit hätte.“ Und in fünf Einheiten (Lektionen) bietet Gruber dem Minister auch gleich die wichtigsten Hinweise, wo er die Informationen finden kann und einen Vorgeschmack darüber, was ihn erwarten würde, wenn er die Gelegenheit nutzen würde, „das Erholsame mit dem Nützlichen zu verbinden“.

 

Die ÖLI-UG empfiehlt dem Minister, Karl Heinz Gruber als (Bildungs-)Reiseführer zu engagieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0