· 

Pénélope Bagieu: Unerschrocken 2 - Für den Unterricht ab der 5. Schulstufe bis zur Matura sehr geeignet

Bild:unerschrocken 2 Cover Verlag Reprodukt
Bild: Unerschrocken 2 Cover Verlag Reprodukt

Rezension von Ilse M. Seifried

Penelope Bagieu: Unerschrocken 2

Fünfzehn Porträts außergewöhnlicher Frauen
Aus dem Französischen von Claudia Sandberg und Heike Drescher; Handlettering von Olav Korth
ISBN 978-3-95640-142-8; 168 Seiten, farbig, 19 x 26 cm, Hardcover mit Prägung, € 24,00
REPRODUKT Verlag; 2018

Wurden im 1. Band „Unerschrocken 1“ (siehe Rezension „Für den Unterricht ab der 5. Schulstufe bis zur Matura sehr geeignet - Pénélope Bagieu: Unerschrocken 1“ ) historische Frauen versammelt, so werden im 2. Band Frauen des 20.Jhts. und ihre bemerkenswerten Leistungen präsentiert.

Die Auswahl der 15 porträtierten Frauen ist eine kulturell bunte, wenngleich die USA überwiegend vertreten ist.
Es sind dies:
Tierdolmetscherin: Temple Grandin (USA)
Rapperin: Sonita Alizadeh (Afghanistan, Iran )
Langstreckenläuferin: Cheryl Bridges (USA)
Realistische Utopistin: Thérèse Clerc (F)
Sängerin und Songwriterin: Betty Davis (USA)
Journalistin: Nellie Bly (USA)
Banditenkönigin: Phoolan Devi (Indien)
Rockstars: The Shaggs (USA)
Vulkanologin Katia Krafft (F)
Anwältin: Jesselyn Radack (USA)
Schauspielerin und Erfinderin: Hedy Lamarr (Ö / USA)
Aktivistin: Naziq al-Abid (Syrien)
Puppenstubenforensikerin: Frances Glessner Lee (USA)
Astronautin: Mae Jemison (USA)
Kunstsammlerin: Peggy Guggenheim (USA)

Die Intensität, die in der Kürze der Biografien liegt (sie umfassen 5-8 Buchseiten) und die Konzentration auf einzelne Lebensaspekte, erleichtern die Zugang und die Fassbarkeit. Keine Überfrachtung, das Wesentliche - mit oft auch witzigen Zeichnungen oder Formulierungen – immer im Fokus, machen dieses Buch für den Schulunterricht für SchülerInnen ab 12 Jahren bis zur Matura sehr geeignet!
Informationen, Impulse für Recherche und Vertiefung, Diskussionsimpulse und Anregungen zur Reflexion eigener Vorstellungen gibt es unzählige.

 

Gesellschaftlich relevante Themen wie Inklusion (Temple Grandin ist Autistin), Sexueller Missbrauch (Cheryl Bridges) werden angesprochen, manchmal als das eigentliche Thema, manchmal nur gestreift.
Die persönlichen Strategien der Mädchen/Frauen, ihr Leben nach ihren Vorstellungen (trotz familiären Druck, gesellschaftlicher Zwänge u.a. Widerstände) zu leben sind beeindruckend, berührend und bemerkenswert.

Auch die Grenzen, die nicht überschritten werden konnten, werden aufgezeigt, wie sie zum Beispiel Cheryl Bridges hatte. Sie war in den USA die erste Frau, die ein Sportstudium absolvierte, brach 1971 den Marathon-Weltrekord und durfte doch 1972 nicht in München bei den Olympischen Spielen antreten, weil dies damals Frauen verboten war. Ihre Tochter Shalane gewann 2008 bei den Olympischen Spielen die Bronzemedaille. Rahmenbedingungen haben sich geändert und müssen sich auch weiterhin noch solange ändern, bis in allen Bereichen Gleichberechtigung realisiert ist.

Die ausgewählten Frauen des Buches sind Role-Models für Mädchen sich unerschrocken für ein selbstbestimmtes Leben einzusetzen.
Für Burschen bietet das Buch eine Möglichkeit, die Welt von diesen 15 Mädchen/Frauen kennenzulernen und gesellschaftspolitischen Zusammenhänge zu begreifen.
Manche Biografien sind abgeschlossen, manche Frauen stehen mitten im Leben und es ist offen, was noch kommt. Dieses Buch ist wirklich gelungen in seiner Vielfalt und Vielschichtigkeit und hat alles, um ein Klassiker zu werden!

Ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte und so verstehen die SchülerInnen (wie auch Erwachsene) auf einen Blick, worum es emotional und kognitiv geht. Direkte Betroffenheit – zum Beispiel das zweite Bild auf Seite 18 (siehe Leseprobe unter diesem Link)

Da es das Buch auf Englisch und Französisch (insgesamt in 11 Sprachen - je nach Land mussten nach dortigen Gegebenheiten manche Biografien herausgenommen werden) gibt, eignet es sich auch im Fremdsprachenunterricht!

Die 1982 in Paris geborene Cartoonistin Penelope Bagieu ist eine großartige Künstlerin in Wort und Strich und Stil!
2013 drehte Agnes Obadia nach ihren Comics den Film Josephine. Es lohnt sich, all ihre anderen Arbeiten ebenso zu entdecken!

 

Wird dich auch interessieren: Rezension von "Pénélope Bagieu: Unerschrocken 1"

Bild: Unerschrocken 2 Auszug S 18 Verlag Reprodukt
Bild: Unerschrocken 2 Auszug S 18 Verlag Reprodukt

Die ausgewählten Frauen des Buches sind Role-Models für Mädchen sich unerschrocken für ein selbstbestimmtes Leben einzusetzen.
Für Burschen bietet das Buch eine Möglichkeit, die Welt von diesen 15 Mädchen/Frauen kennenzulernen und gesellschaftspolitischen Zusammenhänge zu begreifen.
Manche Biografien sind abgeschlossen, manche Frauen stehen mitten im Leben und es ist offen, was noch kommt. Dieses Buch ist wirklich gelungen in seiner Vielfalt und Vielschichtigkeit und hat alles, um ein Klassiker zu werden!

Ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte und so verstehen die SchülerInnen (wie auch Erwachsene) auf einen Blick, worum es emotional und kognitiv geht. Direkte Betroffenheit – zum Beispiel (siehe Bild).

Da es das Buch auf Englisch und Französisch (insgesamt in 11 Sprachen - je nach Land mussten nach dortigen Gegebenheiten manche Biografien herausgenommen werden) gibt, eignet es sich auch im Fremdsprachenunterricht!

Die 1982 in Paris geborene Cartoonistin Penelope Bagieu ist eine großartige Künstlerin in Wort und Strich und Stil!
2013 drehte Agnes Obadia nach ihren Comics den Film Josephine. Es lohnt sich, all ihre anderen Arbeiten ebenso zu entdecken!

 

Wird dich auch interessieren: Rezension von "Pénélope Bagieu: Unerschrocken 1"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0