· 

Pädagogikpaket: Vortrag an den Ministerrat

Faßmann übergibt die Ministerratsvortrag an Kurz und Starche  Bild:spa
Faßmann übergibt den Ministerratsvortrag an Kurz und Starche Bild:spa

Lesenswerte Details zum vielkritisierten „Pädagogikpaket" des Bildungsministers Heinz Faßmann:

 

Der Ministerratsvortrag betreffend die Begutachtung der Teilprojekte „Beurteilung in der Volksschule“ und „Weiterentwicklung der Neuen Mittelschule“.

 

Die wesentlichen Eckpunkte des Begutachtungsentwurfs, mit dem das Schulorganisationsgesetz und das Schulunterrichtsgesetz geändert werden, sind (Stichwortartige Erläuterungen zu den Eckpunkten siehe Download):
•    Beurteilung in der Volksschule:
•    Leistungsorientierte Mittelschule:
•    Freiwilliges 10. Schuljahr an Polytechnischen Schulen:


Kein finanzieller Mehraufwand ...
Die Maßnahmen treten mit dem Schuljahr 2019/2020 in Kraft.
Durch die Umsetzung entsteht kein finanzieller Mehraufwand, alle Kosten werden im laufenden Budget des Ressorts gedeckt, da keine zusätzlichen Ressourcen zur Verfügung gestellt, sondern die vorhandenen effizienter und effektiver genutzt werden.

 

Dazu:
•    Vorarlbergs Bildungspolitiker/innen mehrheitlich gegen Ziffernbenotung
•    Faßmanns Pädagogikpaket: „Es werden wieder engagierte Lehrer/innen sein, die die sozial ungünstigen Folgen und Flurschäden in Grenzen halten.“
•    Verschärfte soziale Segregation durch türkisblaues Schulpaket
•    Ziffernnoten in der VS: Den Schmarren brauchen wir nicht ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0