· 

Durchfallen vorprogrammiert! MIKA-D muss weg!

Durchfallen vorprogrammiert! MIKA-D muss weg!  Bild:spagra
Durchfallen vorprogrammiert! MIKA-D muss weg! Bild:spagra

Neu: Jetzt weniger Förderung für Schüler*innen mit Sprachdefiziten!

Wie funktioniert MIKA-D im Schulalltag? 

 

Eine Analyse von Uschi Göltl


Das Wichtigste zu Beginn:

Außerordentliche Schüler*innen können nicht mehr in die nächste Schulstufe gelangen!
Denn nur ordentliche Schüler*innen können aufsteigen, dafür müsste man den MIKA-D-Test bestehen und dann innerhalb weniger Wochen in allen Unterrichtsgegenständen positiv beurteilt werden.
Wir haben jahrelang gute Erfahrungen damit gemacht, dass den außerordentlichen Schüler*innen zwei Jahre Zeit gegeben wird, um die Unterrichtssprache auf einem Niveau zu erlernen, so dass sie auch in allen Fächern beurteilt werden können. Warum wird das jetzt verhindert?

Ohne bestandenen MIKA -Test, gibt es kein Aufsteigen in die nächste Schulstufe.
Endet der Test mit "Ausreichend" heißt das, dass die Deutschförderung wegfällt.

Typische Situation an einer Mittelschule:
5 von den 9 außerordentlichen Schüler*innen sind erst seit max 8 Monaten hier.
3 davon haben ein "Unzureichend" erzielt und bleiben sitzen und besuchen die Deutschförderklasse in derselben Schulstufe zum 2. Mal. Weitere drei haben "mangelhaft" und Glück, denn sie können per Konferenzbeschluss aufsteigen. Das geht aber nur noch heuer.

MIKA-D Dilemma in AHS

Aus Wien: Von ein paar Wiener AHS weiß ich, dass man verzweifelt mit folgendem Dilemma: Heuer außerordentliche Schüler*innen mit Deutschförderung bestehen den Test (der für Volksschüler*innen konzipiert ist!) und werden ordentliche Schüler*innen, müssen dadurch im ersten Jahr schon in allen Fächern beurteilt werden und werden deshalb voraussichtlich durchfallen.


Die Testung mit MIKA-D gehört ausgesetzt!

MIKA-D ist ungeeignet, die Schulkarrieren in der Sek1 und 2 zu steuern. Die Anwendung hier ist fahrlässig.

Die Testung mit MIKA-D gehört ausgesetzt! Das Aufsteigen mit der Klasse muss ermöglicht werden. Die Deutschförderung in der Mittelschule und AHS/BMHS an einen Test für Volksschüler*innen zu koppeln, kann man nur bösartig nennen.

Deshalb bitte die Petition unterschreiben:

 

Schüler*innen unterstützen statt diskriminieren! Der MIKA-D Test muss abgeschafft werden!

 

````````Direktlink zur Petition´´´´´´´´

 

siehe auch: „Keine MIKA-D Tests mehr“. Eine Petition der apfl-ug.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0