· 

ÖGB-Gewerkschaftsschule: Profi-Ausbildung für Personalvertretung

Im Herbst startet die zweijährige Ausbildung für BetriebsrätInnen, PersonalvertreterInnen sowie Vertrauenspersonen (auch in Ersatzfunktionen), ÖGB- und AK-Beschäftigte und interessierte Gewerkschaftsmitglieder. Zwei Mal in der Woche geht es um die Grundlagen des Sich-Einmischens, Einstehens für und die Durchsetzung der Interessen der Arbeitnehmer*innen.

 

Bild: rawpixel.com via pexels.com

 

Auch als Personalvertreter*in im Öffentlichen Dienst, wo immer stärker marktwirtschaftliche Prinzipien einziehen. Grund genug, sich der Aufgabe mit einer soliden gewerkschaftlichen Ausbildung zu stellen. Die Gewerkschaftsschule ist kostenlos, da die Kursgebühren vom VÖGB und der AK Wien übernommen werden.

 

Mehr Informationen zum Thema: Lehrgang für praktische Gewerkschaftsarbeit - die Wiener Gewerkschaftsschule

oder im Newsletter des VÖGB zur Gewerkschaftsschule, den ihr im Anschluss findet:

 

Liebe Kollegin!
Lieber Kollege!

 

 

Sich für die Interessen der ArbeitnehmerInnen einzusetzen ist eine herausfordernde, aber auch bereichernde Arbeit, die viel Wissen und Kompetenzen erfordert.

In der Wiener Gewerkschaftsschule bereiten wir dich auf diese Arbeit vor, du kannst Netzwerke aufbauen und wirst in deiner Haltung als GewerkschafterIn bestärkt.

 

 

Als aktive GewerkschafterIn, BetriebsrätIn, PersonalvertreterIn, Vertrauensperson und Gewerkschaftsmitglied wirst du lernen,
 

 

• dich in Gesellschaft, Branche und Betrieb einzubringen und für die Durchsetzung der ArbeitnehmerInneninteressen einzutreten.
• deine Erfahrungen aus der Praxis einzubringen, von der Praxis anderer zu lernen und neu Gelerntes in der Praxis auszuprobieren.
• überzeugt für Demokratie im Kleinen und im Großen einzutreten.
• Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im Zusammenhang zu denken.
• deine Persönlichkeit in diesen zwei Jahren um vieles weiterzuentwickeln.


Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

Die wichtigsten Fakten zur Wiener Gewerkschaftsschule:

Zielgruppe:
BetriebsrätInnen, PersonalvertreterInnen sowie Vertrauenspersonen (auch in Ersatzfunktionen), ÖGB- und AK-Beschäftigte und interessierte Gewerkschaftsmitglieder

Kursdauer:
2-jährige Abendausbildung
Ferienwochen wie im öffentlichen Schulsystem

Kurskosten:
Die Ausbildungskosten im Wert von über 5.000 EUR pro TeilnehmerIn werden vom VÖGB und der AK Wien übernommen.

Lehrgangsform:
2x/Woche entweder Montag/Mittwoch oder Dienstag/Donnerstag von 18:00 – 21:00 Uhr sowie ein bis drei Wochenend-Workshops pro Semester.

Nächster Lehrgangsbeginn:
16. September 2019
inkl. verpflichtenden Teambuilding-Workshop auswärts 20.-21. September 2019

Teilnahmebedingungen:
• aktive Gewerkschaftsmitgliedschaft
Motivationsschreiben
• Teilnahme am Infoworkshop: 05. September, 18:00 – 21:00 Uhr
• Bewilligung durch die Gewerkschaft (wird vom VÖGB eingeholt)

Kursort:
ÖGB Zentrale, Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien

Kontakt:
Tel.: 01/53444-39244 (Kollegin Ute Panzer)
Email: wgs@oegb.at

ANMELDUNG 72A
Lehrgang Montag/Mittwoch

https://www.voegb.at/cms/wiener-gewerkschaftsschule-lehrgang-72a-montags/mittwochs

ANMELDUNG 72B
Lehrgang Dienstag/Donnerstag

https://www.voegb.at/wiener-gewerkschaftsschule-lehrgang-72b-dienstags/donnerstags

Weitere Infos findest du auch unter www.wienergewerkschaftsschule.at

Wir freuen uns auf deine Anmeldung und hoffen, dich als TeilnehmerIn begrüßen zu dürfen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gerhard Pusnik (Donnerstag, 01 August 2019 09:02)

    Die Gewerkschaftsschule gibt es natürlich nicht nur in Wien, sondern wird in allen Bundesländern von den ÖGB-Landesorganisationen angeboten.
    Interessierte sollen sich also in der jeweiligen ÖGB-Landesorganisation erkundigen und dort anmelden.
    Mit freundlichen Grüßen,
    GP