Krimibesprechung: Eva Rossmann - Heißzeit 51. Ein Mira Valensky-Krimi.


1999 legte Eva Rossmann ihren ersten Mira Valensky-Krimi mit dem Titel „Wahlkampf“ vor. 20 Jahre später erscheint ihr 20. Mira Valensky-Krimi mit dem Titel „Heißzeit 51“.

 

Für alle Fans gibt es einen gelungenen Überblick der wichtigsten Wendepunkte und Orte der Bücher auf der Verlagswebsite. Mittlerweile ist die 1962 in Graz geborene Autorin, die im Weinviertel lebt, zum Fixpunkt der österreichischen Kriminalromanszene geworden und hat mehrere Preise erhalten.

 

Mit ihrem verfassungsjuristischen Wissen, ihrer jahrelangen Erfahrung als politische Journalistin, die sich mittlerweile auch als Köchin und Drehbuchautorin einen Namen machte, und ihrem frauenpolitischen Engagement ist es ihr gelungen, den Kosmos Mira Valensky Stück für Stück zu erweitern und dabei frisch, spannend, witzig und aktuell zu bleiben.

 

Hintergrund

FridaysForFuture, begonnen durch Greta Thunberg, die 15-jährig erstmals am 20. August 2018 den Unterrichtsbesuch  mit dem Ziel verweigerte, dass Regierungen Maßnahmen für den Klimaschutz umsetzen und das Übereinkommen von Paris eingehalten wird, zeigt Wirkung. Niemand kommt mehr daran vorbei, den ernsthaft die Menschheit bedrohlichen Klimawandel nicht zu thematisieren. Der Amazonasurwald in Brasilien brennt und ist beim G7-Treffen am 23. August 2019 Thema. Auch Eva Rossmann erwähnt Greta Thunberg gleich zu Beginn und schon entwickelt sich der Krimi-Plot Seite um Seite.

 

Beginnt in ...

In Venedig herrscht Aqua Alta. Ein Foto geht um die Welt: Julia, eine populäre Klimaaktivistin, steht bis zur Taille im Wasser und hält ein Schild mit dem Wort CHANCE! hoch. Am nächsten Tag wird sie ermordet aufgefunden.

 

Vesna Krajner, Freundin von Mira Valensky, ist indirekt davon betroffen. Ihre schwangere Tochter war Assistentin von Julia. Nun liegt es auf der Hand, dass da recherchiert werden muss, was wirklich geschah!

 

Den beiden gelingt ihre Aufdeckungsarbeit. Zielstrebig, originell und wie immer dialogreich bringen sie im sich auch gesellschaftlich aufheizenden Klima die Wahrheit ans Licht. Bei aller Tragik ein gelungenes unterhaltsames Buch für Krimifreund_innen.

 

Eva Rossmann: Heißzeit 51, Ein Mira-Valensky-Krimi
Folio Verlag 2019
Gebunden 294 S
€ 22,-
ISBN 978-3-85256-789-1
auch als E-Book erhältlich

 

 

 

Rezension
Ilse M. Seifried
http://www.das-labyrinth.at/
https://www.i-m-seifried.at/

 

Aug. 2019

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0