· 

Corona-Maßnahmen: Mehr Überlegen ist gefragt!

Bild: kmicican auf pixabay.com/
Bild: kmicican auf pixabay.com/

Zweifel herrscht an den Schulen, ob die Schulöffnungen und die Maßnahmen, wie sie das BMBWF vorschlägt, sinnvoll und umsetzbar sind. In der Kritik steht vor allem, dass die BMBWF-Vorschriften in ganz Österreich gleich gelten sollen, obwohl die Schulen grundsätzlich unterschiedlich sind. Wenig durchdachtes Handeln des Bundesministers herrsche vor.

 

Zusätzlich gebe es offensichtlich große regionale Unterschiede in der Ausbreitung des Corona-Virus. Warum sollen dann alle Schulen nach den gleichen Bestimmungen die Ansteckung bekämpfen? "Sperren wir alle Schulen im Land zu, wenn es in einer Schule brennt und Feueralarm gibt? Natürlich nicht! Wird bei Sturmwarnung am Irrsee der Neusiedlersee gesperrt? Natürlich nicht."(Aus einer Zuschrift an die ÖLI-UG)

 

Bildnachweis: Bild von kmicican auf Pixabay


Kommentar schreiben

Kommentare: 0