ÖLIUG unterstützt Petition zu Sauberer Luft in Klassenzimmern

Um zur Petition zu gelangen, einfach auf's Bild klicken.
Um zur Petition zu gelangen, einfach auf's Bild klicken.

Die INITIATIVE GESUNDES ÖSTERREICH (IGÖ) hat eine Petition gestartet, in der ihre Proponenten gesunde, saubere Luft für sichere Schulen und Kindergärten fordern. Sie meinen, dass die Empfehlungen der Future Operations Plattform sofort umgesetzt werden sollen. Das meinen die Unabhängigen Lehrervetreter:innen von der ÖLIUG auch.

 

Ihren Forderungen für den Schulbeginn 2022/23 können wir uns widerspruchslos anschließen und wollen deshalb ihre Petition unterstützen. Es benötigt:

  • CO₂-Messgeräte in allen Klassen und Kindergärten. Kohlendioxid-Monitore sollen eingesetzt werden, um die Raumluftqualität zu messen und ein dauerhaftes Überschreiten des CO₂-Leitwerts von 1000 ppm zu vermeiden. Frischluft verbessert die Konzentrations- und Merkfähigkeit.
  • Abluftventilatoren in allen Klassen und Kindergärten. Diese wirken nachweislich besser als reine Fensterlüftung, sparen Heizkosten und stören den Unterricht nicht. Ein wissenschaftlicher Vergleich zeigt, dass Abluftventilation und CO₂-Monitoring nicht nur kostengünstig und leicht zu realisieren sind, sondern auch besonders effektiv in der Luftreinhaltung und gegen die Aerosolübertragung von Infektionskrankheiten wie COVID-19 oder Influenza (hier und hier). Die Abluftventilation ermöglicht auch Nachtlüftung, was auch ideal wäre für heiße Tage.
    Im Gegensatz dazu bringt moderne Raumlufttechnik (RLT) mit Wärmerückgewinnung (WRG) und Feuchterückgewinnung unter mittleren österreichischen Klimabedingungen kaum Vorteile für den Primärenergiebedarf und die Raumfeuchte in Schulklassen. Wärmetauscher und sonstige technische Komponenten für die Rückgewinnung sorgen für hohen Stromverbrauch und Wartungsaufwand, und sie können zu hygienischen Problemen führen.
  • Überall dort, wo Abluftventilation nicht möglich ist, braucht es leistungsstarke mobile Luftreiniger.

Die Maßnahmen Abluftventilation und CO₂-Messgeräte für alle Gruppenräume wären ein Beitrag zur Klimafitness von Schulen und Kindergärten und zum gesunden Aufenthaltsraum für Kinder.

Nicht nur wir von der ÖLIUG meinen, es braucht konsequentes Luftmanagement in Schulen und Kindergärten und unterstützen deshalb diese Petition, sondern auch andere, wie z.B.

Dies hat die dazu ÖLIUG veranlasst, eine Stellungnahme abzugeben und um ein Gespräch im Bildungsministerium zur „Schule im Herbst“ zu bitten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jürgen Hutsteiner (Sonntag, 29 Mai 2022 07:15)

    Das hätte schon jahrelang gemacht werden soll.