Kreidekreis 2018


Kreidekreis-Kalender gibt`s auch als Excel-Datei. 06.18

Kreidekreis Schulkalender 2018/19 06.18
Kreidekreis Schulkalender 2018/19 06.18

Er ist da, der neue Krkr-Kalender 2018/19

NEU: Für das Schuljahr 2018/19 gibt es jetzt den KrKr-Kalender auch als Exceldatei. Damit kann sich jede/r selbst jene Termine eintragen/löschen, die für sie/ihn relevant sind.

Gemacht hat den Kalender Gary Fuchsbauer

Viele vorgegebene (und damit scheinbar wichtige) Termine sind bereits vorgemerkt. Es bleibt noch ein wenig Platz für weitere Eintragungen: Schularbeiten, Tests, Konferenzen, Schulfeiern, Ausflüge und Exkursionen. Das ergibt einen schönen, wenn sicherlich auch unvollständigen Überblick   darüber, was uns im Laufe eines Schuljahres so erwartet, was von uns gefordert wird und was wir uns selbst zumuten.
Die Dichtheit des LehrerInnenalltags hat in den letzten Jahren in allen Schultypen massiv zugenommen. Die Belastungswelle wurde zur Jahrtau- sendwende mit der Gehrer`schen Stundenkürzung eingeleitet, in den Folgejahren durch ministerielle Reformitis verschärft und mit der Digitalisierung der Schulwelt auf eine neue Beschleunigungsebene gebracht. Nur wenig ist und war pädagogisch sinnvoll, wenig von LehrerInnen mitbestimmt und mitgestaltet. Der Plafond ist erreicht. In den vergangenen Jahren wurden unzählige Reformen (Reifeprüfung, Neue Oberstufe, NMS, LehrerInnenausbildung etc.) angeleiert, die praktische Umsetzung und deren Folgen wurden nur selten bedacht, denn dafür waren und sind ja die LehrerInnen zuständig. In neuester Zeit jagt eine Ankündigung von Reform die nächste. Die zusätzlich dringend benötigten Mittel für individuell gezieltes Fordern und Fördern, für Spezialisierung und Vertiefung, für Gruppenteilungen, Freifächer und Übungen, für Soziales Lernen u.v.m. bleiben auf der Strecke.
Wer sich für ein angemessen dotiertes, öffentliches Schulwesen und für bessere Lehr- und Lernbedingungen einsetzen möchte, soll sich im neuen Kalender die nächsten Treffen mit der ÖLI-UG schon mal eintragen.
gp

>>> Download: Kreidekreis Schulkalender - Excel

0 Kommentare

Der neue Kreidekreis-Kalender Schuljahr 2018/19 06.18

Kreidekreis Schulkalender 2018/19 06.18
Kreidekreis Schulkalender 2018/19 06.18

Er ist da, der neue Krkr-Kalender 2018/19

Viele vorgegebene (und damit scheinbar wichtige) Termine sind bereits vorgemerkt. Es bleibt noch ein wenig Platz für weitere Eintragungen: Schularbeiten, Tests, Konferenzen, Schulfeiern, Ausflüge und Exkursionen. Das ergibt einen schönen, wenn sicherlich auch unvollständigen Überblick   darüber, was uns im Laufe eines Schuljahres so erwartet, was von uns gefordert wird und was wir uns selbst zumuten.
Die Dichtheit des LehrerInnenalltags hat in den letzten Jahren in allen Schultypen massiv zugenommen. Die Belastungswelle wurde zur Jahrtau- sendwende mit der Gehrer`schen Stundenkürzung eingeleitet, in den Folgejahren durch ministerielle Reformitis verschärft und mit der Digitalisierung der Schulwelt auf eine neue Beschleunigungsebene gebracht. Nur wenig ist und war pädagogisch sinnvoll, wenig von LehrerInnen mitbestimmt und mitgestaltet. Der Plafond ist erreicht. In den vergangenen Jahren wurden unzählige Reformen (Reifeprüfung, Neue Oberstufe, NMS, LehrerInnenausbildung etc.) angeleiert, die praktische Umsetzung und deren Folgen wurden nur selten bedacht, denn dafür waren und sind ja die LehrerInnen zuständig. In neuester Zeit jagt eine Ankündigung von Reform die nächste. Die zusätzlich dringend benötigten Mittel für individuell gezieltes Fordern und Fördern, für Spezialisierung und Vertiefung, für Gruppenteilungen, Freifächer und Übungen, für Soziales Lernen u.v.m. bleiben auf der Strecke.
Wer sich für ein angemessen dotiertes, öffentliches Schulwesen und für bessere Lehr- und Lernbedingungen einsetzen möchte, soll sich im neuen Kalender die nächsten Treffen mit der ÖLI-UG schon mal eintragen.
gp

>>> Download: Kreidekreis Schulkalender

0 Kommentare

Download: Der neue Kreidekreis Nr. 3 Mai/Juni 2018

Kreidekreis 3/2018
Kreidekreis 3/2018

Die Zeitung der österreichischen LehrerInnen Initiative | Unabhängige GewerkschafterInnen für mehr Demokratie

 

Der neue Kreidekreis 3/2018 wird in den nächsten Tagen an den Schulen sein und steht jetzt bereits als Download zur Verfügung.

 

Inhalt:

Faßmanns Vorhaben im Ministerrat abgesegnet | Reaktionen | LehrerInsein in Südtirol | Mein erstes ÖLI-UG Seminar | 20 Jahre Wiener Mehrstufenklassen | Mehrsprachigkeit | Satire: Unverhüllt verhüllt | Urheberrecht | Recht praktisch | Krankenstand | Kunstseite: Roland Haas | ÖLI-UG MandatarInnen

 

Editorial von Gerhard Pušnik

Es war einer aus dem Westen, der bei der NS-Gedenkveranstaltung im Parlament Klartext geredet hat. Damit haben die Studienabbrecher, Energetiker und Zahntechniker aus dem rechten Lager wohl nicht gerechnet. Alle Achtung, Herr Köhlmeier.
LehrerInnen, Eltern, SchülerInnen und StudentInnen sind zunehmend empört über die Ankündigungen der Regierung und des Bildungsministers. In Bregenz – organisiert von PRIM (Plattform für Reformpädagogik) – haben sie bei einer Kundgebung kein gutes Haar am ministeriellen Vorgehen, am Zwang zur Ziffernbeurteilung, an Strafsanktionen und Ghettoklassen gelassen. Zu Recht.
Die schwarz-blauen Drüberfahrer haben keinen Experten gefunden, der sich für die restriktiven und rückschrittlichen Maßnahmen erwärmen konnte. Die Regierungstruppe ist so unter Druck, dass sie das parlamentarische Hearing zu den Deutschförderklassen hinter verschlossenen Türen abhalten muss. Schwarz-blau versteckt sich vor dem Souverän!

Jetzt downloaden ...

ms

0 Kommentare

Vorankündigung: Der neue Kreidekreis Nr. 3 Mai/Juni 2018

Kreidekreis 3/2018
Kreidekreis 3/2018

Die Zeitung der österreichischen LehrerInnen Initiative | Unabhängige GewerkschafterInnen für mehr Demokratie

 

Der neue Kreidekreis 3/2018 ist im Druck und wird in den nächsten Tagen an den Schulen sein.

 

Vorschau:

 

Inhalt:

Faßmanns Vorhaben im Ministerrat abgesegnet | Reaktionen | LehrerInsein in Südtirol | Mein erstes ÖLI-UG Seminar | 20 Jahre Wiener Mehrstufenklassen | Mehrsprachigkeit | Satire: Unverhüllt verhüllt | Urheberrecht | Recht praktisch | Krankenstand | Kunstseite: Roland Haas | ÖLI-UG MandatarInnen

ms

0 Kommentare

Der neue Kreidekreis digital Nr. 2 März/April 2018

Die Zeitung

der österreichischen LehrerInnen Initiative | Unabhängige GewerkschafterInnen für mehr Demokratie

 

Editorial
Gerhard Pušnik

 

Wozu machen wir den Kreidekreis?
Als Zeitung von LehrerInnen für LehrerInnen gemacht, ist der KREIDEKREIS eine offene Plattform für pädagogische Themen und gegen den rechten Zeitgeist. Unsere Auseinandersetzungen und Analysen über Pädagogik und auch unsere Reaktionen auf die agierende Bildungspolitik müssen weiter gefasst werden. Kein anderer gesellschaftlicher Bereich ist von den Auswirkungen von Sozial- und Gesellschaftspolitik derart und direkt betroffen wie der Bildungsbereich. Das was jene, die an den Hebeln der Macht sitzen vermurksen, wirkt sich unmittelbar in der Schule aus.
ÖVP/FPÖ sind nicht nur dabei, die wichtigsten staatlichen Bereiche radikal umzufärben, sondern besetzen sie darüber hinaus noch mit fast ausschließlich extremen Rechten. Österreich wird gerade zum Asozialstaat umgebaut. Die Herausforderungen, vor die uns diese gedanken- und gewissenslose Regierungstruppe stellt, werden auch eine kritische, parteiunabhängige und erfahrene Gegenbewegung wie die ÖLI auf die Probe stellen. Um dem effektiv etwas entgegenzusetzen, dürfen und können wir nicht allein bleiben. Auf parteiliche Vorfeldvereine ist kein Verlass. ÖAAB, FCG und ÖPU sind auf rechter Schiene, von roten Socken weit und breit nichts zu bemerken.
Wir rechnen mit jenen Kolleginnen und Kollegen, die nicht schweigen, wenn aus geschwärzten Nazi-Liederbüchern gesungen wird, wenn mit dem Leben Bedrohte und Verfolgte abgeschoben werden, wenn bürgerliche Freiheiten und Rechte abgeschafft werden sollen, wenn das auf facebook gepflegte Volksempfinden statt richterliches Abwägen über das Strafausmaß entscheiden soll, wenn soziale Absicherung gefährdet wird. Wieder einmal zeigt sich: Bildung ist nichts wert, wenn Unbildung an der Macht ist!

>>> Download Kreidekreis digital Nr. 2 März/April 2018

Inhalt:
LehrerInnen: hoch belastet und (noch) hoch motiviert | Inklusion in Südtirol | Objektive und gerechte Beurteilung? | Faßmanns Bußgeld gegen Schwänzen | Chancen für ArbeitnehmerInnen im öffentlichen Dienst? | Kollektive Erregung statt Politik | MOST - NOST - ? | Recht praktisch | Kunstseite: Gregor Neuerer


0 Kommentare

Der neue Kreidekreis digital Nr. 1 Jän./Feb.2018

Die Zeitung der österreichischen LehrerInnen Initiative | Unabhängige GewerkschafterInnen für mehr Demokratie

 

Editorial
Gerhard Pušnik

 

Das Thema Bildung ist en vogue, jedoch nicht im offiziellen Österreich. Hierzulande gibt scheint’s der ideelle Stammtisch in schwarzblauer Formation das Bildungsniveau vor. Noch bevor das Regierungsprogramm stand, kündigten Schwarzblau die Forcierung von separierten Deutschklassen, die verpflichtende Wiedereinführung der Ziffernnoten für die Kleinen in der Volksschule und die Bildungspflicht an.
Es fand sich kein namhafter Experte, der die Regierungsaspiranten bei diesen Vorhaben unterstützen wollte. Das schert sie allerdings wenig, sie bleiben bei ihrer schmissigen Linie. Von zusätzlichen Ressourcen oder gar einem Abdecken des strukturellen Defizits, von zusätzlichem Unterstützungspersonal (z.B. psychosoziale Fachkräfte), wie das in anderen Ländern gang und gäbe ist, sind wir weit entfernt. Angekündigte gravierende sozialpolitische Einschnitte werden auch das Lehren und Lernen beeinträchtigen. Es kann uns nicht egal sein, was noch alles möglich sein wird.

Erste Kommentare und Einschätzungen zu dem was uns Weihnachtsmann Basti beschert hat, können Sie in dieser ersten Nummer des neuen Jahres lesen.

Der Kreidekreis ist eine Zeitung von und für LeserInnen. Engagierte und kritische Beiträge zu Bildung, Schule und Kultur sind willkommen.

Gleich zwei Rätsel hatten wir in der letzten Nummer des Kreidekreises un- tergebracht. Bernhard Wallisch (HTL Donaustad) und H. Peter Sejka haben die richtige Lösung (Der ‚Plöschberger’ stammt von der Gruppe DRAHDIWA- BERL rund um Stefan Weber) eingesandt. Das Sudoku wurde von Bruno Stenek von der HTL Rankweil und von Joachim Krysl von der HAK Judenburg gelöst. Danke fürs Mitmachen und Gratulation!

>>> Download Kreidekreis digital Nr. 1 Jän./Feb.2018

Inhalt:
Mit Schneekanonen auf Umweltschutz
Erfahrungen einer Junglehrerin
Das Schwere leicht | Kunstseite
Recht praktisch
Südtirol Teil 3
Vorschläge für die Regierung
Ethik
PV-Akademie
Gehaltstabellen 2018
Noten und ihre Nebenwirkungen


0 Kommentare