Bildung und Politik

Bildung und Politik · 18. Juni 2018
Wer ist "Herbert", der anonyme Insider? Bild:spa
Es ist nicht direkt ein Bildungsthema. Trotzdem soll es auf der Homepage der Österreichischen Lehrer/innen Initiative ÖLI-UG thematisiert werden. Weil es nach dem Sozialstaats- jetzt auch um den Rechtsstaatsabbau geht. Und wieder ist zu befürchten, dass es der türkisblauen Koalitionsregierung gelungen ist, mit irgendwelchen Mutmaßungen, Verdächtigungen, dubiosen anonymen Quellen usw. den Beginn einer Kampagne zu platzieren. Spielt diesmal das Spiel Innenminister Kickl mit dem Kurier? Der...
Bildung und Politik · 16. Juni 2018
Wer ist schuld am vorprogrammierten Chaos?  Bild:spa
Nach den Presseaussendungen der Vorarlberger Gewerkschaften und Personalvertretungen VLI, UBG, ÖLIUG und SLV kritisierten jetzt auch die Vorarlberger Nachrichten (VN) Bildungslandesrätin Schöbi-Fink wegen ihren ungerechtfertigten Schuldzuweisungen in der Causa separate Deutschförderklassen an die Schulleiter/innen. Schöbi-Fink stellte öffentlich die Frage, ob die DirektorInnen bezüglich Feststellung der Zahl der außerordentlichen SchülerInnen gesetzeskonform gehandelt hätten. Die...
Bildung und Politik · 15. Juni 2018
Bild Screenshot Bildungsministerium - grafisch bearbeitet:spa
Grundsatzerlass zum Unterrichtsprinzip "Erziehung zur Gleichstellung von Frauen und Männern" wurde von der türkis-blauen Regierung aufgehoben. Wie immer bei unsozialen, rechtsideologischen und/oder tief reaktionären Maßnahmen, hat die ÖVP gemeinsam mit der FPÖ in gewohnter Eintracht den Grundsatzerlass zum Unterrichtsprinzip zur Gleichstellung bereits im April 2018 still und heimlich aufgehoben. Gut versteckt unter gleichzeitig knapp hundert anderen Rundschreiben und Erlässen. Offizielle...
Bildung und Politik · 15. Juni 2018
Deutsch-Ghetto-Klassen – türkis-blaues Chaos-Programm Bild: Gerhard Pušnik
SchulleiterInnen wird unterstellt, sie würden nicht seriös erheben Presseaussendung der VLI Vorarlberger LehrerInnen Initiative UBG Unabhängige Bildungsgewerkschaft ÖLIUG Österreichische LehrerInnen Initiative Wie bereits auf www.oeliug.at mehrfach thematisiert, hat die türkis-blaue Regierung in Wien die Separierung von Kindern, die nicht ausreichend Deutsch können, beschlossen. Diese völlig unpädagogische und didaktisch unsinnige Maßnahme wird zudem noch von einer chaotischen Planung...
Bildung und Politik · 13. Juni 2018
Bild:spa
Immer mehr Direktor/innen und Lehrer/innen drohten in den letzten Tagen mit einem Boykott der von Fachleuten und Pädagog/innen scharf kritisierten separaten Deutschförderklassen, weil die Schulen auf Grund der kurzen Vorbereitungszeit und der sträflich mangelhaften Informationen seitens des Bildungsministeriums bei der Umsetzung vor große, in manchen Schulen de facto unlösbare, Probleme gestellt werden. Auch die schwarze Lehrergewerkschaft übte wegen fehlender Planbarkeit leise Kritik am...
Bildung und Politik · 13. Juni 2018
ÖGB-Kongress: Protest gegen die Auflösung der Jugendvertrauensräte Bild: Gerhard Pušnik
ÖGB-Kongress: Protest gegen die Auflösung der Jugendvertrauensräte Sozialministerin Beate Hartinger-Klein wagte sich als einziges Regierungsmitglied am Mittwoch, 13.6.2018, zum ÖGB-Kongress. ... mit ihr kein Hartz IV In ihrer Rede machte sie zwar Zusagen bezüglich der Selbstverwaltung der Sozialversicherungen und dem Erhalt der Unfallversicherung. Auch Hartz IV werde es mit ihr nicht geben. Aber den Erhalt der Jugendvertrauensräte werde es nicht geben, sondern "das Wahlalter wird von 16...
Bildung und Politik · 12. Juni 2018
Dialog statt Diktat in der Bildungspolitik Bild:spa
Die Geschwindigkeit des Beschlusses mit dem die heftig kritisierten separaten Deutschförderklassen verpflichtend im Herbst einzuführen sind, geht auf Kosten seiner Qualität, schreibt Thomas Bulant in einem lesenswerten Blog in Arbeit und Wirtschaft (A&W): „Diktat statt Dialog. Wie der Deutschklassen-Schnellschuss schulpartnerschaftliche Prinzipen über Bord wirft“ Schnell, schlampig und diktatorisch muss man wohl die Vorgangsweise des neuen Bildungsministers Heinz Faßmann bei der...
Bildung und Politik · 11. Juni 2018
Foto Michaela Göltl bearb:spa
Das Aktionsbündnis Bildung rief am 9.6. in Wien zu einer Demonstration unter dem Motto „Aufmarsch der Empörten, Bildung für Alle statt für Eliten“ auf. Die ÖLI-UG unterstütze die Aktion gemeinsam mit vielen anderen, am Thema Bildung interessierten Gruppen. Ein Bericht Barbara Gessmann-Wetzinger und Uschi Göltl Wir staunten vor Ort, der Anteil an LehrerInnen war erstaunlich hoch. Auch an die 20 ÖLI’s marschierten mit. Der Weg vom Urban Loritzplatz in der Nähe des Westbahnhofes...
Bildung und Politik · 10. Juni 2018
Bild:spa
Heidi Schrodt zieht am Schuljahresende Bilanz über die bisherige Arbeit des neuen Bildungsministers und die bildungspolitischen Maßnahmen der türkisblauen Regierung. Ein lesenswerter Blogbeitrag im derStandard.at: „Schule neu? Gedanken zum Schuljahresende“ Keine Qualität ... Es erfolgten zwar in laufend Ankündigungen und Gesetzesentwürfe, die eine Trendwende in der Bildungspolitik signalisieren sollen: Leistung und Ordnung. Laut Schrodt seien dies Qualitäten, die in einem guten...
Bildung und Politik · 09. Juni 2018
Demo heute 9. Juni, Wien Die ÖLI-UG unterstützte die Demonstration und wird am 9. Juni stark vertreten (siehe Bildergalerie) Auf die Straße gehen um gegen die Bildungspläne von Schwarz-Blau zu demonstrieren. Uschi Göltl: "Die Demo war sehr erfolgreich ... ein starkes Lebenszeichen der kritischen PädagogInnen, insbesondere viele VolksschullehrerInnen, aber auch Studierende waren dabei um vor allem gegen die Deutschklassen zu protestieren."

Mehr anzeigen