Bildung und Politik

Bildung und Politik · 19. Juni 2019
Ein aktueller Antrag gefährdet eine wichtige Säule der Sexualpädagogik – FPÖ und ÖVP wollen Vereine und damit professionelle externe Fachkräfte an Schulen verbieten. plattform sexuelle bildung Wir fordern die Beibehaltung und den Ausbau einer qualitätsvollen Sexualpädagogik unter Einbindung von Experten und Expertinnen! #redmadrüber Interimistisch sollten keine Entscheidungen ohne Experten und Expertinnen getroffen werden, die langfristig die Bildungslandschaft und den Schutz der...
Bildung und Politik · 17. Juni 2019
Bild:spagra
„Rückwärtsgewandt und weltfremd“ sei die ÖVP und FPÖ in Bezug auf Sexualerziehung in den Schulen, kritisiert die aktion-leben . Die allermeisten höheren Schulen nützen das Angebot von sexualpädagogischen Workshops durch externe Spezialist*innen. Das soll in Zukunft nicht mehr möglich sein, weil die ÖVP und FPÖ alle externen Vereine ganz aus dem Sexualkundeunterricht verbannen wollen. Bereits nach der Diskussion um den christlichen Verein TeenSTAR, der unter anderem Homosexualität...
Bildung und Politik · 14. Juni 2019
Maturanten*innenbefragung 2019 in Vorarlberg Bild:scrsht Bericht
1.377 Maturantinnen und Maturanten haben an der von Bildungsdirektion, Industriellenvereinigung und Wirtschaftskammer im Februar/März 2019 durchgeführten Befragung beteiligt (Rücklaufquote = 71 %). 59 Prozent (818) Schülerinnen und 41 Prozent (559) Schüler haben daran teilgenommen, 658 aus den AHS, 719 aus BMHS. Die 36 Fragen bezogen sich auf: • Schul- und bildungsrelevante Ergebnisse, • Ergebnisse zur Entscheidungsfindung, • Ergebnisse zum Arbeits- und Wirtschaftsstandort....
Bildung und Politik · 12. Juni 2019
Sieht Rauskala die Folgen der reaktionären Bildungspolitik Faßmanns? Bild: (c) apa/georg hochmuth
Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein präsentierte heute im Nationalrat ihre Regierungserklärung und skizzierte darin ihr Amtsverständnis, das auch die Grundlage der gesamten Regierung sein wird: Die neue, nicht direkt gewählte Regierung müsse „kein Wahlprogramm abzuarbeiten“ und habe „keine Versprechen einzulösen". Diese Regierung werde versuchen, „das Vertrauen der Menschen in diesem Land zu gewinnen“. Deshalb wolle man Stabilität und Sicherheit gewährleisten, sparsam sein und...
Bildung und Politik · 11. Juni 2019
Initiative für ein diskriminierungsfreies Bildungswesen IDB - Jahresbericht 2018   Bild: scrst aus http://diskriminierungsfrei.at/jahresbericht-2018
Kurier: Diskriminierung im Bildungswesen: Rekord bei gemeldeten Fällen 2018 wurden bundesweit 260 Fälle von Diskriminierung im Bildungswesen gemeldet. Deutschförderklassen waren mit ein Grund. Die Informationen zu diesem lesenswerten Kurier-Artikel stammen aus dem Bildungsbericht der Initiative für ein diskriminierungsfreies Bildungswesen (IDB) - Jahresbericht 2018. Die von der IDB dokumentierten Fälle von Diskriminierung in der Schule nehmen zu. Der Anstieg der gemeldeten Fälle ist...
Bildung und Politik · 10. Juni 2019
Medienaussendung der VLI, ÖLI und UBG THEMA: Bildung in neuer Regierung Nicht nur verwalten! Es gibt viel zu tun für die neue Bildungsministerin Iris Eliisa Rauskala Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein versprach bei ihrer Antrittsrede, dass die neue Regierungsmannschaft „die Gesetze nach bestem Wissen und Gewissen vollziehen“ und für Stabilität sorgen werde. Ähnlich Bundespräsident Van der Bellen: Sie soll „eine gute und geordnete Verwaltung der Staatsgeschäfte” sicherstellen....
Bildung und Politik · 06. Juni 2019
Toller Start von Bildungsministerin Rauskala: Kimberger nun auch gegen Deutschklassen und Ziffernnoten  Bild: (c) APA/BKA/Andy Wenzel
Nach Faßmanns Abgang vor gut einer Woche und drei Tage nach der Angelobung von Eliisa Rauskala als neuen Bildungsministerin, ist Kimberger, der „ÖVP-Lehrervertreter“ (Kurier 05.06.19), auf einmal auch gegen Deutschklassen und Ziffernnoten. So berichtet der Kurier: Als „nicht funktionsfähig“ sieht Kimberger die Umsetzung der Deutschklassen. Das sind jene Förderklassen, für die es ein Extrabudget für Schulen gibt, wenn ausreichend viele Kinder ausreichend schlecht Deutsch können....
Bildung und Politik · 06. Juni 2019
Gewalt bleibt Gewalt  Bild:spagra
Egal ob Lehrer, Schüler, Bildungsdirektor Gewalt ausüben - dem Anspruch, dass Schule zu einer positiven Persönlichkeitsentwicklung beitragen soll, wird die gesamte Affäre nicht gerecht. Kommentar von Peter Steiner Wenn irgendjemand glaubt, dass mit dem Rauswurf von 4 Schülern und dem De-facto- Rauswurf des betroffenen Lehrers die sozialen Probleme von Schulen und in Klassen gelöst sind, der kann erstens keine Lehrerin/kein Lehrer sein oder der Bildungsdirektor von Wien, Heinrich Himmer...
Bildung und Politik · 05. Juni 2019
Die ÖLI-UG gratuliert Iris Eliisa Rauskala zur Bestellung zur Bildungsministerin  Grafik:spagra
Sehr geehrte Frau Bundesministerin Iris Eliisa Rauskala! Namens der Berufsgemeinschaft "Österreichische Lehrer*innen Initiative" ÖLI-UG gratuliere ich Ihnen zur Bestellung zur Bildungsministerin. In der Hoffnung auf gute Zusammenarbeit mit den gesetzlichen und freiwilligen Berufsvertretungen grüßt herzlich Josef Gary Fuchsbauer, ÖLI-UG-Bundeskoordinator, oeliug.at Das dürfte Sie interessieren: "Neben einer „geordneten Verwaltung“ gibt es noch viel zu tun für die neue...
Bildung und Politik · 05. Juni 2019
Geht es nach dem Willen des Wiener Bildungsdirektors Heinrich Himmer, würde es bereits ab dem kommenden Schuljahr eine Probezeit für Neulehrer*innen und Kündigungserleichterungen von Lehrer*innen geben – zumindest „Probeweise“. Kein Handlungsbedarf Für eine Verschärfung der Kündigungsmöglichkeiten und die Einführung einer Probezeit a la Himmer im Lehrer*innen-Dienstrecht sieht Gary Fuchsbauer, Bundeskoordinator der Österreichischen Lehrer*innen Initiative ÖLI-UG, keinen...

Mehr anzeigen