Bildung und Politik

Bildung und Politik · 04. Dezember 2019
"Wer 20 Jahre hinter PISA herläuft, vom Pflichtkindergarten über die Neue Mittelschule bis zur Ganztagsschule Milliarden investiert, ohne Erfolg; wer immer weiter, immer mehr auf Standardisierung, Kompetenzorientierung und Kontrolle setzt, damit aber keine Leistungssteigerung, oder verbesserte Chancen für Schwache schafft – der muss sich einmal fragen, ob er nicht mit PISA auf den falschen Dampfer ist." Bildungsforscher Stefan Hopmann von der Wiener Universität in der "Kleinen Zeitung"...
Bildung und Politik · 03. Dezember 2019
Mehr als 600.000 Schüler*innen aus rund 80 Ländern stellten sich dem PISA-Test 2018. Die 7800 Teilnehmer*innen aus Österreich blieben mit ihren Ergebnissen im Mittelfeld. Noch, denn der Gesamttrend weist seit Anfang der 2000er-Jahre nach unten. Noch bewegen sich die Werte Mathematik und Naturwissenschaft über jenen des OECD-Schnitts. Die Lesefähigkeiten konnten den OECD-Durchschnitt seit Anfang der PISA-Tests nicht überschreiten. Vergleichsstatistiken Österreich mit OECD-Schnitt Wenn man...

Bildung und Politik · 23. November 2019
GÖD: Durchschnittlich plus 2,3% Das aktuelle Ergebnis der GÖD-Gehaltsverhandlungen 2019 für die KollegInnen im öffentlichen Dienst: Die Gehälter werden ab 1. Jänner 2020 um 3,05 % bis 2,25 % erhöht, die Erhöhung der Zulagen beträgt lediglich 2,3 %. Das Verhandlungsergebnis wurde am 20. 11. 2019 erzielt und noch nicht vom Nationalrat abgesegnet. Wochen-Warenkorb: 5,5 Prozent Teuerung Offizielle Zahlen der Statistik Austria zeigen, dass die erzielte Gehaltssteigerung für viele...
Bildung und Politik · 16. November 2019
Was für ein Flop! Die seit Wochen angekündigte und heiß diskutierte APP zur Bewertung von Lehrer*innen wurde gestern vorgestellt. Sie erweist sich als ungenügend um Lehrer*innen und Schulen wirklich bewerten zu können. Handelt es sich um ein faules Ei? Sie sammelt die Namen von 90.000 Lehrer*innen ohne deren Zustimmung und die Telefonnummern von Schüler*innen jeden Alters. Ist das rechtmäßig? Wie kann damit Geld verdient werden? Zudem sind die APP-Hintergründe sehr merkwürdig. Beide...

Bildung und Politik · 15. November 2019
Gestern wurde die sehr kontrovers diskutierte App zur Lehrer-Bewertung vorgestellt. Der Entwickler, ein 17-jähriger Schüler, beteuert, dass sie kein Instrument zum Lehrer-Bashing sei. Mag sein. Ein Blick auf seine Webpages zeigt aber einen schlampigen Umgang mit AGB, Datenschutz etc. Wie kann man den Aussagen des 17jährigen Benjamin Hadrigan trauen, dass man sich über die App keine Sorgen machen müsse? Seine persönliche Webpage benjaminhadrigan.com wie auch die App-Webpage lernsieg.at...
Bildung und Politik · 15. November 2019
Sehr geehrte Frau Bundesministerin Rauskala, ich bin Lehrer an der Musikmittelschule Freistadt und Vorsitzender der ÖLI-UG der Pflichtschullehrer in Oberösterreich. Nicht nur an meiner Schule, sondern in den allermeisten Kollegien der Schulen österreichweit ist die neue Lehrer-App ein Thema. Es gibt die Befürchtung, dass es zu einem erneuten Lehrpersonen-Bashing kommen wird. Zwar verstehe ich Ihre abwartende Haltung der App gegenüber - zuerst einmal sehen, was die App eigentlich kann bzw...

Bildung und Politik · 15. November 2019
Sie sei "nicht zuständig für die persönlichen Interessen der Pädagogen", dafür gebe es die Gewerschaft, erklärte Unterrichtsministerin Rauskalla im Zusammenhang mit der Lehrer*innen-Beurteilungs-APP. Sie übersieht da aber eines: Dienstgeber*innen haben gegenüber Arbeitnehmer*innen eine Fürsorgepflicht und die erstreckt sich nicht nur darauf, die Rechtmäßigkeit der APP zu prüfen, rechtzeitig das Gehalt auszuzahlen oder Klopapier aufs Häusl zu hängen. Das verpflichtet, die Sorgen...
Bildung und Politik · 13. November 2019
An: innenpolitik@apa.at und andere Medien-/Gewerkschafts-/Politik-/Lehrer*innenadressen Graz, Wien, Linz, Kufstein, Pettenbach, am 12.11.2019 Betreff: Veröffentlichung und Betrieb einer Lehrpersonenbewertungs-APP Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Kolleg*innen und an Bildung Interessierte! Wir von der Österreichischen Lehrer*innen Initiative, kurz ÖLI-UG, nehmen als Personalvertretung und Unabhängige Gewerkschafter*innen für mehr Demokratie zur Ankündigung einer neuen App zur...

Bildung und Politik · 12. November 2019
Kommentar von Manfred Sparr. Abdruck mit freundlicher Genehmigung der Unabhängigen Bildungsgewerkschaft/UBG www.dieubg.at. Zuerst: Eine öffentliche Bewertung von Personen, egal ob Taxifahrer*innen, Kellner*innen, Verkäufer*innen, Äzte oder Lehrer*innen, ist immer eine heikle Sache, die genau geprüft werden muss – offen und kritisch, damit es nicht zu Ungerechtigkeiten gegenüber einer Personengruppe oder einzelnen Betroffenen kommt. Das trifft übrigens auch auf Firmen, Institutionen,...
Bildung und Politik · 08. November 2019
Hier gehts zum Unterschreiben der Petition Gestartet von Barbara Gessmann-Wetzinger, Vorsitzende der ÖLI-UG Unsere Forderungen: 1. Gehörschutz für alle LehrerInnen, die ihn brauchen - unabhägig von Schultyp und unterrichteten Fächern 2. Aufstockung des Arbeitsinspektorates um einen Arbeitsmediziner/eine Arbeitsmedizinerin sowie eine Arbeitspsychologin/einen Arbeitspsychologen Hier gehts zum Unterschreiben der Petition Warum ist das wichtig? Zu 1. Lärm als Stressor belastet LehrerInnen...

Mehr anzeigen