Tipps zum Lesen - Hören - Schauen

Hannah Arendt: Ich selbst, auch ich tanze Die Gedichte 160 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag Piper 2015 € 20,60 EAN 978-3-492-05716-5 Hannah Arendt. Berühmt wurde sie durch ihre Analysen und glasklaren Formulierungen, ihre eindeutige politische Haltung und dass sie auch Konflikte nicht scheute. Sie wurde 1906 in Hannover geboren und starb 1975 in N.Y. 2012 wurden im neuen Wiener Stadtteil Seestadt Aspern eine Parkanlage (Hannah-Arendt-Park) sowie eine Verkehrsfläche (Hannah-Arendt-Platz)...
Rezension von I. Seifried: Ingrid Brodnig ist eine durch ihre TV-Auftritte und wöchentlichen IT-Kolumnen im Profil bekannte Expertin für Datenschutz und andere Aspekte des digitalen Bereichs. Sie profilierte sich mit ihrem Buch „Hass im Netz. Was wir gegen Hetze, Mobbing und Lügen tun können“. Dieses wurde 2017 mit dem Bruno-Kreisky- Sonderpreis ausgezeichnet. Auf ihrer Website https://www.brodnig.org/ sind ihre Workshopangebote u.a. Infos zu finden. Im vorliegenden Buch thematisiert...

Der entstörte Mensch, so der Buchtitel: Die Wortwahl irritiert. Zumindest mich. Ich rufe den Entstörungsdienst, wenn ich keinen Strom mehr habe (In so einem Fall wird von "Störung" gesprochen.) Es gibt Störungen im Bereich Strom (die Wärmepumpe funktioniert nicht mehr), Gas (ich nehme Gasgeruch wahr), Wasser, Fernwärme und Beleuchtung. Im Zusammenhang mit Menschen gibt es das Wort „stören“ in dem Sinne von den ruhigen Fortgang hindern, belästigen, zerstören, auseinanderstreuen,...
Das Österreich der 2010er-Jahre. Eine Gruppe pakistanischer Flüchtlinge, deren Asylverfahren schon jahrelang in Schwebe ist, demonstriert nach dem polizeieinsatzbedingten Tod ihres Landsmannes Asif Khan mitten in Wien, auf dem Minoritenplatz. Der Journalist Uwe Tinnermans – er arbeitet bei der großen Boulevardzeitung „Metro“ – berichtet von den Protesten der Asylwerber*innen. Ein Zufallsfoto von der jungen Pakistanerin Veena Shahida wird für ihn zum Startschuss einer Kolumne, in der...

Mit diesem Roman liegt gleichsam ein kunstvoll besticktes Geschichtentuch als auch ein Zeitdokument vor uns, in dem sich viele Muster und Details finden, die real oder nicht, ein großes buntes Ganzes bilden. Der Krieg und seine Toten sind mitverwoben. Barbara Frischmuth: Verschüttete Milch Gebunden mit Schutzumschlag 286 Seiten Aufbau Verlag 2019 ISBN 978-3-351-03710-9 € 22,00 € Der Roman ist in drei Teile strukturiert. Mit Die Kleine steigt die Autorin in den Roman ein, der...
Die Kolleg*innen sind großartig. Gratulation von der ÖLI-UG zu dieser Performance!

An der Universität Wien finden aktuell mehrere Projekte zur Erforschung von Werten in Österreich statt. Dabei sind unterschiedliche Fragestellungen von Interesse, denen in verschiedenen Projekten nachgegangen wird (siehe Link: https://www.werteforschung.at/ ) o Was sind Werte? Was verstehen wir unter diesem Begriff? o Welche Rolle spielen Werte heute noch in unserem Leben? o Wie lässt sich das Zusammenleben von Menschen mit verschiedenen Vorstellungen in Europa gestalten? o Was ist uns...
Die aktuelle Corona-Erzählung April 2020 Christoph Janacs hat die verordnete Ruhe kreativ für die erste publizierte Corona-Geschichte genutzt, die er und die Edition Tandem allen treuen Leserinnen und Lesern gratis für das eigene Lesevergnügen zur Verfügung stellen. Zum freien Download zu finden auf: http://www.edition-tandem.at/index.php/buecher/prosa Christoph Janacs www.janacs.at

Lisz Hirn (Jhrg. 1984, geboren in Österreich) studierte Geisteswissenschaften und Gesang in Graz, Paris, Wien und Kathmandu. Sie begrüßt auf ihrer Website alle mit den Worten: „Philosophie und Kunst im Alltag sichtbar zu machen, mit ihrer Hilfe das individuelle und kollektive Leben zu verbessern und den interkulturellen Dialog in einer globalen Welt zu fördern, das sind nur einige meiner Ziele.“ Weiters ist zu lesen: „Die Schwerpunkte ihrer philosophischen und wissenschaftlichen...
Hrg.: Sophia Jungmann und Karen Nölle: Ein Haus mit vielen Zimmern - Autorinnen erzählen vom Schreiben. Erzählungen, Essays und Gedichte. Die Herausgeberinnen haben sich mit der interessanten Frage auseinandergesetzt: Wie schreiben Autorinnen? Nicht im Vergleich zu Männern. Das ist kein Thema. Autorinnen kommen selbst zu Wort und schreiben über jenen wichtigen Aspekt, der ihnen relevant erscheint. Das Spektrum der Aspekte ist groß und wunderbar vielfältig der literarische Stil der...

Mehr anzeigen