Dienststellenversammlung im Sept. zur Vorbereitung auf

Wir haben euch einen Vorschlag für eine Tagesordnung und Inhalte und Informationen zusammengestellt, damit an den Schulen über die Wahlen im November gesprochen wird:

http://archiv.oeli-ug.at/DVzu2019PVWahlen.pdf oder http://archiv.oeli-ug.at/DVzu2019PVWahlen.docx


Stell dir vor, bei uns kann man heuer im Herbst schwarz, rot oder die PARTEIUNABHÄNGIGE ÖLI-UG wählen

27.+28.11.19 Personalvertretungs- und Gewerkschaftswahlen

 

Österreich ist ein Land mit sehr unterschiedlichen und vielfältigen Kulturen in den Bundesländern, mit sehr unter schiedlichen Schultypen, mit sehr unterschiedlich denkenden Lehrerinnen und Lehrern. Wir von der Österreichischen Lehrer*innen Initiative ÖLI-UG wissen das, erleben das seit vielen Jah ren und wollen doch in allen Bereichen unser Motto verbreiten:

Aktiv durch Transparenz, Mitbestimmung und Solidarität zu einem guten Schulklima!

Wir stehen für

  • Hilfe zur Selbsthilfe,
  • mit Gleichgesinnten kommunizieren,
  • gestärkt werden durch die Erfahrung anderer,
  • Erfahrungsaustausch.

Wir sind ein bunter Haufen mit unterschiedlichsten Weltanschauungen und Überzeugungen. Gemeinsam ist uns, dass wir unguten Parteieneinfluss in der Bildung, in der Schule nicht mehr akzeptieren wollen und dass wir Schulen als Gemeinschaften sehen - demokratisch strukturiert und nicht von Direktionskaisern oder eisernen Ladies beherrscht.

In der ÖLI-UG arbeiten Lehrerinnen und Lehrer aller Schultypen und aller Bundesländer zusammen – seit 40 Jahren, aber je nach Region in sehr unter- schiedlicher Intensität. In Vorarlberg gibt es mittlerweile in fast allen Schultypen Mehrheiten für unsere parteiunabhängigen Kolleg*innen. In anderen Bundesländern kandidieren seit vielen Jahren unabhängige Gewerkschafter*innen (UG) und sind in der Mehrheit der Schultypen die zweitstärkste Gruppe; in wenigen Bereichen sind wir Drittstärkste. Im Landwirtschaftsbereich ist die UG nur in den höheren Schulen (ZA des Nachhaltigkeitsministeriums) vertreten. In einigen wenigen Schultypen bzw. Regionen konnten in der Vergangenheit bei den Personalvertretungswahlen nur schwarz (und rot) gewählt werden, das halten wir für nicht so gut.

Wir erleben in der ÖLI-UG, dass Vielfalt belebt. Wir sind überzeugt, dass Demokratie Wahlmöglichkeiten braucht.

Wir wollen motivieren, aktiv zu werden.

 

Wir geben Hilfe beim Kandidieren und Wahlwerben. Wir haben die Erfahrung und die Power, um Neueinsteiger*innen auch nach den Wahlen zu unterstützen und ihnen bei der Personalvertretungs- und Gewerkschaftsarbeit zur Seite zu stehen. Gemeinsam sind wir stark – gemeinsam kann das gehen!

  • Du bist unzufrieden mit so manchem, was in Bildungspolitik und Schule läuft?
  • Du hast das Jammern, Man-kann- eh-nix-machen-Gerede satt?
  • Du lässt dich von miesen Einschüchterungen nicht unterkriegen („Wenn bei uns außer Schwarztürkis wer kandidiert, bekommt unsere Schule weniger Geld“)?
  • Du hast die Ausreden satt (kann das nicht, keine Zeit, halte keine Sitzungen aus)?
  • Du meinst, dass du in die Materie langsam hineinwachsen kannst, dass sich Gleichgesinnte finden werden und dass du dich gerne von ÖLI- UG-Menschen unterstützen lässt?

Dann passt für dich auch das Motto unseres ersten UG-GÖD- Vorstandsmitglieds Reinhart Sellner:

„Wir lernen im Gehen.“ Melde dich bei uns. Wir gehen mit dir.

0 Kommentare

27.+28. November 2019: Personalvertretungs- und Gewerkschaftswahlen

27.+28. November 2019: Personalvertretungs- und Gewerkschaftswahlen

Die PV achtet auf die Einhaltung der bestehenden Bestimmungen (PVG § 2) und hat vor allem bei der Diensteinteilung Rechte (§ 9 (2) b). Die Gewerkschaft bemüht sich um Verbesserung der Bestimmungen, bietet Berufsrechtsschutz und verhandelt auch unsere jährlichen Gehaltserhöhungen. Bei den PV-Wahlen dürfen alle Landes- bzw. Bundeslehrerinnen und -lehrer wählen. Dort wo es auch Gewerkschaftswahlen gibt, sind bei diesen nur GÖD-Mitglieder wahlberechtigt (Beitritt: www.goed.at/mitgliedschaft).

 

Die relevanten Termine sind in http://archiv.oeli-ug.at/krkr1904Kalender.pdf eingetragen.

 

Die wichtigsten Wahlfristen:
Aktives Wahlrecht
DA/FA/ZA-wahlberechtigt ist, wer am 18.9.2019 im Bundesdienst ist und am 27.11. der Dienststelle angehört (auch Karenzierte, im Freijahr, o.Ä.).

GBA/LL-wahlberechtigt ist, wer im Juli 2019 GÖD-Mitglied ist und am 27.11. der Dienststelle angehört (auch Karenzierte - w.o.).
Passives Wahlrecht
Für DA/FA/ZA kandidieren (PV-Wahl) darf jede*r Bedienstete, die/der zum Zeitpunkt der Ausschreibung mind. 6 Monate (also ab 9. April 2019) im Bundesdienst ist und bei Wahleinreichung dem entsprechenden Bereich angehört.

Für GBA/LL kandidieren (Gewerkschaftswahl) darf jedes GÖD-Mitglied des entsprechenden Bereiches (Mitglied ab 9. April 2019).

Einbringung der Wahlvorschläge

DA/FA/ZA: Spätestens 5 Wochen vor der Wahl (23.10.2019)
GBA/LL: Spätestens 3 Wochen vor der Wahl (6.11.2019)

0 Kommentare